Herzlich willkommen beim Julim-Journal, dem Online-Journal der AJuM der GEW

Von Bücherfressern und verfressenen Büchern

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: www.julim-journal.de/redaktion

Fiktives Erzählen über das Lesen

Die Landesstelle Sachsen-Anhalt der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM) bietet einen Workshop an:

20. Februar 2016, 10-15 Uhr,
Lernwerkstatt (Halle, Franckeplatz 1, Haus 31, EG)

Ist eines Ihrer Bücher schon einmal angeknabbert worden? Hat ein Buch schon einmal Ihren Hund verschlungen, nein? Lernen Sie in diesem Workshop einige solcher Bücher kennen. Anliegen ist es, anhand von Bilderbüchern zum Thema „Bücher“ über fiktionales Erzählen, über das echte Lesen in unwahren Büchern und dessen Thematisierung im Unterricht nachzudenken. Eingeladen sind alle, die Interesse, Neugier und Freude an ungewöhnlicher Kinder- und Jugendliteratur haben und sich gern darüber austauschen.
Workshopleitung : Dr. Thomas Bitterlich und Dr. Alexandra Ritter

10:00 Uhr Impulsvortrag (Dr. Thomas Bitterlich)
11:00 Uhr Workshopphase I Fiktionales Erzählen in Bilderbüchern 12:30 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Workshopphase II Zur Arbeit mit Bilderbüchern zum Thema im Unterricht
15:00 Uhr Abschluss und Kaffee

Interessierte von 'außerhalb' können gern dazukommen, die Teilnahme ist kostenlos; man sollte sich aber anmelden:

Anmeldung bei Dr. Alexandra Ritter: alexandra.ritter @ paedagogik.uni-halle.de oder 0345 5523908

 

Tagung 'Zigeuner'-Bilder in der KJL

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: Administrator

Die AJuM veranstaltet am 03. und 04. März 2016 in Berlin mit der Universität Bielefeld, der Gesellschaft für Antiziganismus und dem Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma eine Tagung zum Thema "'Zigeuner'-Bilder in der KJL".

Das Faltblatt dazu finden Sie ===> hier.

 

Vergleiche auch den Artikel zur Tagung im Julim-Journal, den Sie ===> hier finden.

 

Materialien zur Sprach- und Leseförderung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: www.julim-journal.de/s-ra

„Blume ist Kind von Wiese“


„Blume ist Kind von Wiese“ oder „Deutsch ist meine neue Zunge“: Dies sind nur zwei wunderbare Begriffserklärungen von Kindern mit Migrationshintergrund, die Helga Glantschnig in ihrem von Mehrdad Zaeripoetisch illustrierten „Lexikon der Falschheiten“ festgehalten hat (1). Leider, so Ernst Jandl im Vorwort, ist diese „Phase naiver Sprachkunst“ vorübergehend.
Ich unterrichte einen Deutsch-Intensivkurs in der Gesamtschule Hegelsbergschule in Kassel. Die zurzeit 16 Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 16 Jahren kommen aus Bulgarien, Rumänien, der Türkei, Italien, Afghanistan, Syrien, Eritrea und Somalia. Sie sprechen und schreiben in vielen Sprachen und Schriften und alle wollen Deutsch lernen, damit sie mitreden, lernen

Weiterlesen: Materialien zur Sprach- und Leseförderung

   

Bücher machen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: www.julim-journal.de/redaktion

Ein Buch, das erklärt, wie man ein Buch macht. Das klingt nicht sehr aufregend? Ist es aber. Das Sach-Bilderbuch "Herr Katz, Isolde und ich" ist nicht (nur) für Kinder sehr informativ, sondern für alle Menschen, die sich mit Büchern beschäftigen und/oder sie lieben. Anhand einer (fiktiven) Geschichte werden Begriffe rund um das Buchmachen geklärt und an Beispielen im Buch an Ort und Stelle aufgezeigt.
Zu einer ausführlichen Rezension kommen Sie ===> hier.

Kerstin Wacker:
Herr Katz, Isolde und ich

oder: Wie macht man eigentlich ein Buch?
Berlin: Wacker und Freunde 2015
ISBN 978-3-00-048090-4
56 S * 19,95 € * ab 08 J

Der Verlag hat nun eine Arbeitsmappe für PädagogInnen zusammengestellt, die man sich ===> hier kostenlos aus dem Internet herunterladen kann (pdf-Datei, rd. 5 MB).




 

Lese-Empfehlungen für Grundschüler 2015_12

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: www.julim-journal.de/uhb

Die AJuM hat für das Julim-Journal wieder einige Lese-Empfehlungen für Grundschüler und/oder ihre LehrerIn in einer pdf zusammengestellt. Sie sind dem dritten und vierten Quartal 2015 der AJuM-Datenbank entnommen und ===> dort auch als vollständige Rezension zu finden.

Die pdf mit den 20 Empfehlungen finden Sie ===> hier.

und ===> hier eine Druckvorlage für 2 Doppelseiten.


   

Seite 1 von 16